Stadt Püttlingen

Pilgerwandern, Innehalten und Entdecken auf den europäischen Wegen der Jakobspilger – die Köllertalschleife lädt zur Spurensuche und zum Verweilen ein

Unter dem Titel Sternenweg/Chemin des étoiles wurde 2006 im Regionalverband Saarbrücken ein europäisches Modellprojekt zur behutsamen Inwertsetzung der europäischen Wege der Jakobspilger in Teilen des Saarlandes, der Pfalz, Lothringens und des Elsass ins Leben gerufen. Im Zentrum stehen „Wegezeichen“, insbesondere steinerne Jakobsmuscheln, mit denen die mittelalterliche Kunst und Baukultur entlang der regionalen Wege der Jakobspilger auch in den benachbarten alten Kulturlandschaften geschmückt wurden. Gehen Sie auf Spurensuche und entdecken Sie den Geist einer europäischen Kulturstraße in der Gegenwart!

Die Wege der Jakobspilger werden auch als „Sternenwege“ bezeichnet, denn im Mittelalter verstanden die Jakobspilger die „Milchstraße“ als „kosmisches Wegezeichen“ zum Grab des Hl. Jakobus in Santiago de Compostela.

Kulturlandschaft Köllertal, Martinskirche, Geistliches Zentrum Püttlingen

Mit unserem Wanderangebot für Pilger möchten wir Sie gerne am Rande der Wege der Jakobspilger auf der Route von St. Wendel über Saarbrücken nach Metz zur Spurensuche und zum Verweilen einladen! Auf der Höhe von Riegelsberg bietet sich die Gelegenheit zu einer reizvollen Rundwanderung (ca. 27 km, mittelschwer) durch das Köllertal an. Auf der „Köllertalschleife“ können Sie in einer facettenreichen Landschaft besondere Zeugnisse des Mittelalters, die mit einem Jakobsmuschelstein geschmückt wurden, aber auch Sehenswürdigkeiten der Gegenwart entdecken.

Die Köllertalschleife ist mit dem Jakobspilger aus dem Deckengemälde der Martinskirche (stilisiert) markiert. Folgen Sie diesem Pilger und entdecken Sie die Wallfahrtskirche St. Josef in Riegelsberg mit einer Kopie der mittelalterlichen „Schwarzen Madonna“ aus Altötting (Pilgerstempelstation), die evangelische Martinskirche in Püttlingen-Köllerbach (13.–16. Jh., Pilgerstempelstation) mit ihren spätmittelalterlichen Deckengemälden, in denen auch der Hl. Jakobus dargestellt ist sowie die Burg Bucherbach (14. Jh.).

In Püttlingen erinnert der Hexenturm (15. Jh.), eine Mutter Gottes mit Kind (14. Jh.) in der kath. Pfarrkirche St. Sebastian und die Kreuzkapelle (Urspr. 16. Jh.) an das Mittelalter. In Nachbarschaft der Kreuzkapelle befindet sich das Kloster Heilig Kreuz (20. Jh.), das von dem Architekten und Künstler György Lehoczky erbaut wurde, mit dem Geistlichen Zentrum Püttlingen (Pilgerstempelstation).

Pilgerstempel von Heusweiler, erhältlich in der ev. Kirche

(Hinweis: Ein weiterer Jakobsmuschelstein schmückt die evangelische Pfarrkirche in Heusweiler, ca. 1,5 km nördlich der Köllertalschleife. Der Chor der Kirche mit dem Christuskopf im Schlussstein des Kreuzrippengewölbes ist aus dem 15. Jh. erhalten und lohnt einen Besuch.)

Infoblatt Köllertalschleife mit Karte zum Download

Interaktive Karte „Köllertalschleife“

Motive der Pilgerstempel

Pilgerpass zur Köllertalschleife zum Download

STERNENWEG/CHEMIN DES ÉTOILES (Bildband)
„Poetische“ Dokumentation eines Modellprojektes entlang der europäischen Wege der Jakobspilger in Teilen des Saarlandes, der Pfalz, Lothringens und des Elsass.

Ein Bildband zum Pilgern mit den Augen und spannenden Hintergrundinformationen, Format 245 x 290 mm, 504 Seiten, Hardcover, französische Kurzfassungen, Schutzgebühr 25 Euro (zzgl. Versandkosten).

Bezugsquelle: Tourist Information im Saarbrücker Schloss, Schlossplatz 1–15, 66119 Saarbrücken, Telefon: +49 681-506-60 06, Email: touristinfo@rvsbr.de

Tipp: Hier gibt es auch noch weitere Publikationen zum Pilgerwandern, u. a. das Klangbuch „unterWegs“ mit Texten und Harfenmusik, einen regionalen Pilgerpass und eine Wanderkarte für Pilger von Hornbach nach Metz.

Ihr Ansprechpartner in Püttlingen:

Klaus Pöß | Kulturbüro | Rathausplatz 1 | 66346 Püttlingen

+49 6898-691151 | klaus.poess@puettlingen.de